Contao 4.13.41, eine neue Version des Contao Open Source CMS, wurde veröffentlicht.

Dieses Release behebt insbesondere ein potenzielles Problem mit dem CSRF-Schutz-Token im Zusammenspiel mit Sessions. Ansonsten wurde die Kompatibilität mit Windows bei Datenbankmigrationen verbessert. Alles Weitere betrifft vor allem Entwickler:innen und ist für Anwender:innen nicht wirklich relevant.

Changelog der behobenen Fehler in Contao 4.13.41:

  • #7076 Korrigiert das Markup der Checkbox für vertrauenswürdige Geräte in der Login-Vorlage (aschempp)
  • #7109 Hinzufügen der fehlenden `FilesystemItem::getName()` Methode (Toflar)
  • #7072 Verwendung von `display: grid` in der Vorschau der Bildergalerie (zoglo)
  • #7092 Entfernt die `feViewable` Konfiguration (fritzmg)
  • #7078 Behebt einen PHP 8-Fehler, wenn keine Standard-Palette vorhanden ist (aschempp)
  • #7069 Korrekte Ausführung der Dateierweiterungsmigration unter Windows (lukasbableck)
  • #7052 Überspringen der Token-Prüfung, wenn die Sitzung leer und neu ist (ausi)
  • #7033 Themenvorlagen auch im globalen Namensraum registrieren (ausi)
  • #7036 Behandlung von CSV-Feldern im Registrierungs- und Personendaten-Modul (qzminski)

Über Contao 4.13 LTS

Die erste stabile Version von Contao 4.13 wurde am 17. Februar 2022 veröffentlicht und löst Contao 4.9 als Version mit verlängertem Supportzeitraum ab. Als LTS-Versionen wird die 4.13 bis am 14. Februar 2025 mit Bugfixes versorgt und bis am 14. Februar 2026 mit sicherheitsrelevanten Updates. Contao 5.3 wird die nächste LTS-Version von Contao und erschien im Februar 2024 und gewährleistet so, einen stressfreien Übergang.

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 6?