Contao 4.9.33, eine neue Version des Contao Open Source CMS, wurde veröffentlicht.

Diese Version ist aus Anwendersicht wahrscheinlich eher vernachlässigbar. Sie behebt primär einen nervigen PHP-Fehler, der aber nur bei aktiviertem Debugmodus sichtbar wird und daher vorranging die Entwicklungsumgebung und keine Produkivsysteme betreffen dürfte.

Changelog der behobenen Fehler in Contao 4.9.33:

  • #5013 Keine Felder einfügen, die nicht in der DB existieren (aschempp)
  • #5164 Prüfung auf existierendes Label in DcaLoader korrigieren (ausi)
  • #5130 Login-Konstanten nur im Master-Request setzen (fritzmg)
  • #5155 Verwerfen von Calendar::addEvent() (ausi)
  • #5143 Den DC-Konstruktor nicht innerhalb des Picker-Widgets ausführen (ausi)
  • #5132 Überprüfung auf Spaltenoptionen im AdjustSearchUrlLengthListener (fritzmg)
  • #5154 Leeren Schlüssel für Subpaletten-Suffix basierend auf select zulassen (dennisbohn)
  • #5145 Tippfehler in tl_comments beheben (ausi)

Über Contao 4.9 LTS

Die erste stabile Version von Contao 4.9 wurde am 18. Februar 2020 veröffentlicht und löste Contao 4.4 als Version mit verlängertem Supportzeitraum ab. Als LTS-Versionen wird die 4.9 bis am 14. Februar 2023 mit Bugfixes versorgt und bis am 14. Februar 2024 mit sicherheitsrelevanten Updates. Contao 4.13 wird die nächste LTS-Version von Contao und erscheint im Februar 2022 und gewährleistet so, einen stressfreien Übergang.

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 5.